Neulich in der Klinik ...

Kleine Anekdoten und größere Geschichten - lustig und berührend zugleich.

Die Clownfigur
von Tania Klinger (Clown Feodora)

Neulich durfte ich Vater und Kind verzaubern. Ich besuchte ein autistisches Mädchen und fand sofort eine heiteren intensiven Kontakt zu ihr und wir amüsierten uns wie alte Freundinnen. Der Vater teilte mir zum Abschied völlig begeistert mit, dass es ganz selten jemandem gelingt, so schnell einen Zugang zu seiner Tochter zu finden. Die Clownsfigur macht es möglich!

Erwischt!
von Beate Brennecke-Köhler (Clown Fanny) 

Ich begegne noch in privater Kleidung einer Familie im Eingang der MHH. Das 5-jährige Kind erkennt mich trotzdem und sagt empört: "Fanny, warum hast Du Dich verkleidet?"
"Eigentlich bist Du nur von außen ein Clown, von innen bist Du eine Zauberin" Magdalena

Ein schöner Start ...
von Ralf Höhne (Clown Nick)

Mein Clown-Kollege Bert und ich beginnen unseren Tag in der MHH. In der ersten Ambulanz begegnen wir einem 8-jährigen Jungen im Rollstuhl. Er sieht uns und ruft freudig überrascht: "Hey, ihr zwei - seid ihr Clowns?" "Ja" antworten wir zögerlich, als seien wir ertappt worden. 
"Na" ruft er, "dann seid ihr ja bei mir genau richtig!"

Ein toller Start in unseren Clinic-Clown-Tag!

 

Zurück